Betriebsratswahl

Die neuen Infos in einfacher Sprache zur Betriebsratswahl 2018 sind da. 


Zum Download 
Foto: MENTO

Manuel ist unser 500. Mentor

Bei der letzten Mentorenqualifizierung in Hannover haben wir die 500er Grenze geknackt. Wir freuen uns über diesen Meilenstein. 


Mehr

Foto: Projekt MENTO

MENTO-Podcast online

Die Bildungsarbeiter (Sok Yong Lee und Guido Brombach) haben den MENTO-Projektleiter Jens Nieth zum Thema "Funktionaler Analphabetismus" interviewt. 


Weiter zum Podcast

Foto: Eva Hoppe / MENTO

Merkblätter zu verschiedenen Themen

Die Mappe kann mit aktuell 11 verschiedenen Merkblättern zu unterschiedlichen Themen rund um das Projekt MENTO zusammengestellt werden.
Die Merkblätter können bei uns bestellt werden, oder online angesehen werden.  


Weiter zum Download

Foto: Projekt MENTO

MENTO bei Facebook


Ihr findet MENTO bei Facebook unter: 

www.facebook.com/dgbmento 

Foto: Projekt MENTO

Betriebliche Kooperationspartner des Projekts MENTO …

Mehr
Foto: ThyssenKrupp Steel Europe

Weltalphatag 2015 in Gießen

22.09.2015

Die Passanten in der Gießener Fußgängerzone staunten nicht schlecht. "So viele Menschen haben Probleme mit dem Lesen und Schreiben?", fragten sie meist ungläubig. Wieder andere wunderten sich nicht über die Dimension des Phänomens. 

Mitten in der Gießener Innenstadt (Mittelhessen) fanden sich unterschiedliche Akteure zusammen, um auf das Thema Alphabetisierungs- und Grundbildungsbedarf aufmerksam zu machen. Darunter einige freie hessische Bildungsträger, Hessencampus Mittelhessen, die ortsansässige Friedrich-Feld-Schule und auch MENTO.

Die zentrale Botschaft: "Viele Menschen haben Probleme mit der Schriftsprache - vielleicht auch in deinem Umfeld!" Mit mehreren Infoständen und einer Straßentheater-Performance wurde um Aufmerksamkeit für das Thema geworben.   

Es gibt Hilfe für Betroffene. Damit diese funktioniert kommt es aber besonders auf die Menschen in deren Umfeld an. Deshalb bildet MENTO betriebliche Mentorinnen und Mentoren aus. Wer helfen will kann sich bei uns informieren.  
 

   
Fotos: Projekt MENTO